KSV-LiLi Kandidaturen 2021

Eine linke und aktive ÖH fällt nicht vom Himmel!

In der ÖH-Bundesvertretung ist der Kommunistische Student:innenverband – Linke Liste (KSV-LiLi) seit 2015 die stärkste Fraktion links von Rot/Grün. Als Folge der Uneinigkeit und persönlicher Konflikte zwischen den größeren Fraktionen stellt seit nunmehr einigen Monaten die ÖVP-Aktionsgemeinschaft den Vorsitz der Bundes-ÖH. Gerade die Krise verdeutlicht, wie notwendig eine progressive und sozial verantwortungsbewusste ÖH ist. Eine solche linke ÖH kann es nur mit dem KSV-LiLi geben und er kann bundesweit an jeder Universität, Fachhochschule und Pädagogischer Hochschule gestärkt werden. 

Außerdem kandidieren wir für die Universitätsvertretung an der Uni Wien, die dank unserer langjährigen Beteiligung an der Exekutive schon traditionell fest in linker Hand ist. Diese Exekutive ist allerdings gefährdet: nach einer versuchten Erpressung durch den sozialdemokratischen VSStÖ gibt es zur Zeit lediglich eine Minderheitenkoaltion. Doch auch die Studierendenorganisation der Grünen (GRAS) arbeitet an anderen Unis bereits mit der ÖVP-Aktionsgemeinschaft und den JUNOS zusammen. Lediglich eine Stimme für den KSV-LiLi, der nur mit linken Fraktionen zusammenarbeitet, ist also eine Stimme für eine linke Exekutive. Zum Ergebnis der ÖH-Wahl 2019 an der ÖH Uni Wien

Zusätzlich kandidiert der KSV-LiLi an folgenden Hochschulvertretungen:

  • Universität für Bodenkultur Wien
  • Unversität Innsbruck

Für die Hochschulvertretungen, an denen KSV-LiLi nicht kandidiert, rufen wir zur Wahl einer der anderen linken Fraktionen auf. Besonders hervorheben möchten wir hier etwa die basisdemokratische und linke TU*Basis an der Technischen Universität Wien, Zentrale: Kritischer FOKUS (ZKF) an der Universität für Angewandte Kunst Wien und Reiche Eltern für Alle! (REFA!) an der Akademie der bildenden Künste Wien.