Antifaschismus

Rechte Recken an der Uni

Kein Mal und nie wieder! Gegen das „Fest der Freiheit“

Letzte Beiträge

ÖH-Wahlen 2021: „So radikal wie die Wirklichkeit“

Der Kommunistische Student:innenverband – Linke Liste (KSV-LiLi), stärkste ÖH-Fraktion links von Rot/Grün, tritt bei den ÖH-Wahlen 2021 für eine kritische und kämpferische ÖH ein

Wien (OTS) – Der Kommunistische Student:innenverband – Linke Liste (KSV-LiLi) tritt mit der 26-Jährigen Studentin der Internationalen Entwicklung, Jessica Gasior, als Listenerste zur ÖH-Wahl vom 18. – 20. Mai 2021 an.

Unter dem Motto „So radikal wie die Wirklichkeit!“ stellt die stärkste ÖH-Fraktion links von Rot/Grün die Themen Prekarität, Feminismus und Antifaschismus in den Mittelpunkt: „Wir wollen eine ÖH, die antifaschistische, feministische und emanzipatorische Initiativen über den studentischen Tellerrand hinaus aktiv fördert, sprich gesamtgesellschaftliche Schieflagen in der politischen Gestaltung berücksichtigt“, so Spitzenkandidatin Gasior, die an die katastrophale soziale Lage der Studierenden erinnert.

Neben der Kandidatur für die Bundesvertretung und die ÖH der Universität Wien, wo der KSV-LiLi seit 20 Jahren Teil einer linken Koalition ist, wurden ebenso Wahlvorschläge an der Universität für Bodenkultur Wien sowie an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck eingereicht.

An der ÖH ist die Corona-Krise nicht spurlos vorübergegangen. Als Folge der Krise, der Uneinigkeit und persönlicher Konflikte zwischen den größeren Fraktionen stellt nunmehr die ÖVP-Aktionsgemeinschaft den Vorsitz der Bundes-ÖH. „Diesen Zustand wollen wir ändern. Gerade die Krise verdeutlicht, wie notwendig eine progressive und sozial verantwortungsbewusste ÖH ist, die sich für Studierende einsetzt und nicht gegen sie arbeitet. Eine solche linke ÖH kann es nur mit dem KSV-LiLi geben“, schließt Gasior.

Rückfragen & Kontakt:

Simon Neuhold
Tel.: 0677/64045832
E-Mail: [email protected]
www.votacomunista.at